Allied War Crimes in World War II: Munich–St. Michael/Lochhausen

7-7 Parish Munich–St. Michael/Lochhausen
Reporter: Pastor Johann Baptist Wallner
Date: 31. Juli 1945
[…]
During the invasion of the American troops a lot of inhabitants were awakened by shots and hitting on the doors with rifle butts. The streets were empty. The occupation of the entire area of the parish was completed before noon. It proceeded without loss of life among the inhabitants.

In a couple of cases, women were raped.

[…]
There were many cases of destruction of furniture, plundering of jewelry, watches, clothing, money, food. Only on a few occasions did the American troop take away wedding rings, jewelry and and money. In one restaurant they took away a part of the cookware. In multiple cases radios were taken away. From the peasants, the troops demanded or took away the eggs.

Original German Text

7-7 Pfarrei München-St. Michael/Lochhausen
Berichterstatter: Stadtpfarrer Johann Baptist Wallner
Datum: 31. Juli 1945
[…]
Beim Einmarsch der amerikanischen Truppen mußten viele Einwohner erst durch Schüsse und Schlagen an die Türen mit dem Gewehrkolben aus dem Schlaf geweckt werden. Die Straßen waren menschenleer. Die Besatzung wurde im gesamten Gebiet der Pfarrgemeinde in den Vormittagsstunden abgeschlossen; sie ging ohne Verlust von Menschenleben seitens der Bevölkerung vor sich; in ein paar Fällen sind Vergewaltigungen von Frauen vorgekommen.
[…]
Zerstörungen von Einrichtungsgegenständen, Plünderungen von Schmucksachen, Uhren, Kleidern, Geld, Lebensmitteln sind vielfach vorgekommen; von den amerikanischen Truppen wurden nur in wenigen Fällen Eheringe und Schmuckgegenstände sowie Geld weggenommen, in einer Wirtschaft ein Teil des Kochgeschirrs; in mehreren Fällen wurden Radioapparate mitgenommen; bei den Landwirten wurden ziemlich allgemein Eier, soweit vorhanden, verlangt oder selbst genommen.

Source

The End of World War II in archbishopric Munich and Freising, vol. I, section 7-7, pp. 350–352