American troops and the Austrian National Bank

The American colonel Georg von Halban had a difficult task in early summer of 1945 in destroyed Vienna: He had to confiscate a large, undestroyed, representative building for the future center of the American occupational authorities. The Austrian national bank seemed ideal to him and his superiors agreed. The massive building was confiscated in a “festive” manner.

Only one director refused to move out. He occupied an apartment in the highest floor of the building. Halban came to him, accompanied by four Viennese policemen. He asked the bank director to leave. He turned away. Halban gave a sign to the policement. They pushed a piano to the window. The banker looked at it and was stunned.

When the other two policemen moved a couch to the window as well, the banker understood the seriousness of the situation. But it was too late. Without further ado, the piano was pushed out of the window and was smashed by a fall from a five-story building.

“I understand now.” The bank director said. “First the Russians, now you.”

Original German text

Der amerikanische Oberst Georg von Halban hatte im Frühsommer 1945 im zerstörten Wien eine heikle Aufgabe: Er sollte ein möglichst großes, unzerstörtes, repräsentatives Gebäude als künftige Zentrale für die US-Besatzungsmacht beschlagnahmen. Die Nationalbank erschien ihm ideal, die Vorgesetzten gaben ihr „o. k.“, das mächtige Gebäude wurde feierlich beschlagnahmt. Nur ein Direktor, der im obersten Stock eine Dienstwohnung hatte, weigerte sich, auszuziehen. Halban kam mit vier Wiener Polizisten zurück und forderte ihn nochmals auf, die Wohnung zu räumen. Als sich der Bankmensch abwandte, gab Halban zwei Polizisten einen Wink. Die schoben das Klavier zum Fenster. Fassungslos sah der Banker zu, was da geschah. Als die beiden anderen Wachmänner auch ein Sofa zum Fenster schoben, begriff er den Ernst der Lage. Da war es schon zu spät. Ohne weitere Worte wurde das Klavier beim Fenster hinausgestoßen und lag fünf Stockwerke tiefer zertrümmert auf dem Boden. „Ich habe begriffen“, sagte der Herr Direktor, „zuerst die Russen, jetzt Sie.“

Sources